Calisthenics lebt von seiner ungeheuer variablen Anzahl an verschiedenen Krafttraining Übungen und individuellen Abänderung von Bewegungsabläufen und Durchführungen. Um euch einen Überblick zu geben und eine Anleitung an die Hand zu geben, von der aus Ihr euer Calisthenics Workout starten könnt, liste ich im folgenden zahlreiche Krafttraining Übungen auf.

Es sind Übungen dabei, welche jeder kennen sollte oder von denen jeder schon einmal gehört hat. Trotzdem sieht man viel zu oft, wie elementar falsch diese Übungen ausgeführt werden. Achtet auf eure Haltung und die richtige Durchführung, denn nur dann könnt Ihr ein optimales Ergebnis erzielen.

Krafttraining Übungen – Was Euch auf dieser Seite erwartet!

Krafttraining Informationen
Krafttraining Übungen für Calisthenics

Ein Überblick über zahlreiche Krafttraining Übungen im Calisthenics Sport

Um euch durch den dichten Urwald der verschiedenen Übungen und Variationen zu lotsen, möchte im Nachfolgenden einige ausgewählte Krafttraining Übungen präsentieren, die im Calisthenics Sport regelmäßig auftauchen:

LiegestützenDipsBeinheben

Liegestützen – Limit Push Up

Liegestützen sind eine der beliebtesten Krafttraining Übungen um den vorderen Oberkörper durch das Eigengewicht zu trainieren. Sie werden nicht nur von Calisthenics eingesetzt, sondern sind auch in unzähligen Sportarten als Krafttraining Übung vorzufinden. Erinniert Ihr euch noch an eure Schulzeit? Sicherlich habt Ihr während des Sportunterrichts die eine oder andere Liegestütze machen müssen.

Beanspruchte Muskelgruppen:

Bei den Liegestützen werden zahlreiche Muskeln und Muskelgruppen beansprucht, allen voran die gesamte Brustmuskulatur. Im Spezifischen sind es:

  • Großer Brustmuskel
  • Kleiner Brustmuskel
  • Trizeps

Zusätzlich dazu gibt es noch eine größere Anzahl an Stützmuskeln, die zusätzlich zu den oben genannten, den Körper bei der Durchführung von Liegestützen stützen.

Richtige Ausführung:

Die Ausführung ist relativ simpel. Die Hände werden etwa schulterbreit auf den Boden gelegt, wobei die Finger leicht gespreizt nach vorne zeigen. Ganz wichtig ist hierbei, dass der Körper eine gerade Linie bildet und nicht durchhängt. Die Füße liegen eng beieinander und der Körper liegt auf den gebeugten Fußspitzen auf.

Dips
Beinheben